Dr. Ralf Göck hatte zu seiner Promotionsfeier, die er 1993 im "Entenjakob" feierte, neben vielen Freunden und Bekannten seinen Doktorvater, Prof. Dr. Heinrich Siedentopf (links) und seine Eltern (Annemarie und Helmut Göck) und Verwandte eingeladen.


  • 1990/91 Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer – Magister
  • 1993 Doktor in Verwaltungswissenschaften (Dr. rer. publ.)
  • ab 1991 Referendariat für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst mit den Stationen Landratsamt Heidelberg, Regierungspräsidium Karlsruhe, Innenministerium Stuttgart und Verwaltungsgericht Karlsruhe
  • 1994: Assessorexamen mit Prüfung zum Fachbeamten für das Finanzwesen
  • 1994-1996 Leiter des Bundestagsbüro von Inge Wettig-Danielmeier, MdB, in Bonn


Es schadet sicher nicht, Berufserfahrung im inneren Politikbetrieb des Deutschen Bundestages zu sammeln. Unser Bild zeigt Dr. Göck (links) mit seiner damaligen Chefin, der Bundestagsabgeordneten Inge Wettig-Danielmeier und Besuchern aus dem Wahlkreis im Jahre 1995.