Ralf Göck bei seiner ersten SPD-Kreisdelegiertenversammlung 1986 zusammen mit Herbert Hagenbach, Jürgen Meyer, Irene Dewitz und Gerd Müller (von links nach rechts).

  • ab 1982 Universität Mannheim – 1987/88 Staatsexamen in Geschichte, Politik, Deutsch
  • ab 1982: freier Journalist bei der Tagespresse
  • ab 1983: Begabtenstipendium
  • 1988/89 Zivildienst im Friedrichstift/Heidelberg, einem Heim für verhaltensauffällige Kinder
  • seit 1984 Mitglied der SPD und ihres Ortsvorstandes, seit 1989 Mitglied des Gemeinderates in Brühl und bald finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion



Seit 1989 ist Göck Mitglied des Brühler Gemeinderates, hier ganz links bei der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages mit Weixdorf im Jahre 1993