50 Jahre alt, geboren und aufgewachsen in Brühl, jetzt mit Lebensgefährtin Margareta Klasen wohnhaft im Geranienweg 8a. Elternhaus in der Goethestraße: Annemarie und Helmut Göck, Geschwister Christine und Michael.

"Schon im elterlichen Geschäft habe ich erlebt, welch schwierige Aufgaben auf Selbständige zukommen und gelernt, wie kostenbewusst in einem Betrieb zu wirtschaften ist, wenn sich Erfolg einstellen soll." Solche Erfahrungen kann kein Studium ersetzen. "Wirtschaftliches Denken muß noch viel mehr als heute in die politischen Gremien und die Verwaltungen Einzug halten", ist Göck nach wie vor überzeugt.

Den Spagat zwischen dem politisch Wünschenswerten und dem wirtschaftlich Machbaren schaffen viele Politiker nicht. Entscheiden Sie sich für das „politisch Wünschenswerte“ ist die Gemeinde bald zahlungsunfähig. Deswegen ist das in jedem Einzelfall zu entscheiden.

Bisher ist das in Brühl gelungen, denn die Gemeinde steht gut finanziell gut da.

Stationen

  • 1965 Evangelischer Kindergarten Brühl
  • 1969 Jahnschule Brühl
  • 1973 Hebel-Gymnasium Schwetzingen
  • 1982 Universität Mannheim
  • 1988 Zivildienst in Heidelberg
  • 1989 Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
  • 1991 Land Baden-Württemberg in Karlsruhe und Stuttgart
  • 1994 Deutscher Bundestag Bonn
  • 1997 Bund der Selbständigen Mannheim
  • 1998 Bürgermeister Brühl

Hobbies

  • Lesen
  • Surfen im Internet
  • Städtereisen
  • Fitnesstraining



Die spanische Metropole Barcelona und die Architektur von Antoni Gaudi faszinieren Dr. Göck, hier mit seiner Lebensgefährtin Margareta Klasen im 1900 bis 1903 errichteten Park Güell, im Hintergrund der berühmte Turm mit dem vierarmigen Kreuz.